AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mariam Wienen – Single Balance

Stand: 10.01.2018

Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Mariam Wienen – Single Balance (Auftragnehmer) gelten für alle zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunden (Auftraggeber/ Teilnehmer) vereinbarten Leistungen im Rahmen von Workshops, Seminaren, Webinaren Trainings, Coachings, Lehrgängen, Schulungen und Kursen (im Folgenden „Veranstaltungen“ genannt) für Verbraucher.

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen haben Vorrang vor entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Auftraggebers.

Buchung und Vertragsschluss

Die Buchung erfolgt über ein Internet-Shop-System, schriftlich oder fernmündlich. Ihre Buchung einer Veranstaltung stellt für uns ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags dar.

Ein Vertrag kommt erst durch unsere Bestätigung Ihrer Buchung zustande. Diese erfolgt spätestens binnen einer Woche nach Eingang der Buchung per E-Mail. Wird die Veranstaltung durchgeführt, ohne dass Ihnen vorher eine Buchungsbestätigung zuging, so kommt der Vertrag mit Beginn der Ausführung der Veranstaltung zustande.

Art und Umfang der Leistung

Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung im Shop-System auf unserer Webseite unter http://www.singlebalance.de

Die in der Veranstaltungsbeschreibung enthaltenen Angaben sind bindend.

Im Falle der Änderung der Veranstaltungsbeschreibung auf unserer Webseite richtet sich der Inhalt der Leistung nicht nach der im Zeitpunkt der Buchung gültigen Veranstaltungsbeschreibung, sondern nach derjenigen die für die gebuchte Veranstaltung nunmehr maßgebend ist. Das gilt nur, wenn wir in der Buchungsbestätigung auf die neue Veranstaltungsbeschreibung hinweisen.

Für die Reservierung und Buchung von Hotelzimmern ist der Teilnehmer selbst zuständig. Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage des Seminars können nicht geltend gemacht werden

Änderungsvorbehalt

Der Auftragnehmer ist berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Auftraggeber nicht wesentlich verändert.

Urheberrechte/ Audio-, Foto- und Videoaufnahmen

Der Auftraggeber erkennt unser Urheberrecht an den von uns erstellten Werken (Veranstaltungsunterlagen, Inhalte der Website, Webinaren) an. Gleiches gilt für Ton- oder Bildaufzeichnungen der Veranstaltung. Eine Vervielfältigung/Verwendung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Auftraggeber bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Durch das Streamen eines Webinars räumen wir dem Auftraggeber eine auf die nichtkommerzielle und persönliche Nutzung beschränkte, nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung jenes Webinars ein. Dem Auftraggeber ist es untersagt, Unterlizenzen zu vergeben. Dem Auftraggeber ist es untersagt, Inhalte des Webinars kommerziell zu nutzen, zu kopieren oder Dritten anderweitig ohne unsere ausdrückliche Zustimmung zugänglich zu machen. Ebenfalls ist es dem Kunden untersagt, das Webinar ganz oder in Teilen zu reproduzieren

Bei Veranstaltungen werden zum Teil Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen durch den Auftragnehmer oder durch eine dazu berechtigte Person gemacht. Mit der Veranstaltungsteilnahme erteilen Sie die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde.

Zahlung/ Zahlungsbedingen/ Aufrechnung/Zurückbehaltung

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung veröffentlichten Preise. Alle Preise von Veranstaltungen verstehen sich inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Die Zahlung der Veranstaltungsgebühr/ des Rechnungsbetrages ist nach Erhalt der Rechnung per Post oder E-Mail sofort fällig und spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu bezahlen. Wurde der Rechnungsbetrag nicht bis zu diesem Zeitpunkt vollständig bezahlt, sind wir berechtigt, Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen. (Dies gilt nicht für den Fall der Zahlungsoption Ratenzahlung, insofern die letzte Monatsrate erst nach dem Veranstaltunstermin fällig wird. Die erste Monatsrate ist in jedem Fall vor Veranstaltungsbeginn zu entrichten.)

Der Auftraggeber hat die Möglichkeit den Rechnungsbetrag durch 2 Monatsraten in Gleicher Höhe gegen Zahlung eines einmaligen Ratenzuschlags zu begleichen. Hierzu muss diese Option in im Shop-System ausgewählt bleiben. Die zweite Rate ist einen Monat nach Rechnungsstellung fällig. Sollte eine bereits vor Veranstaltungsbeginn fällige, letzte Monatsrate nicht entrichtet worden sein, sind wir berechtigt, Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen.

In der Veranstaltungsgebühr nicht inbegriffen sind Ihre Reisekosten sowie Ihre Aufwendungen für Übernachtung. Die genaue Auflistung der Inklusiv Leistungen der Veranstaltungsgebühr sind in der Veranstaltungsbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung aufgelistet.

Der Auftraggeber kommt mit Zugang einer Mahnung, ohne Mahnung spätestens 30 Tage nach Zugang und Fälligkeit der Rechnung, mit der Zahlung des entsprechenden Rechnungsbetrages in Verzug. Im Falle des Zahlungsverzuges ist der Rechnungsbetrag mit 8 Prozentpunkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz zu verzinsen.

Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen ist die Aufrechnung mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen.

Stornierungen durch den Auftraggeber

Stornierungen durch den Auftraggeber müssen schriftlich erfolgen.

Eine Stornierung einer gebuchten Veranstaltung ist bis 14 Tage nach der Buchung kostenfrei möglich. Hierfür gilt das Eingangsdatum der Stornierung per E-Mail.

Für Stornierungen von gebuchten Veranstaltungen durch den Auftraggeber werden zeitlich gestaffelt, folgende Veranstaltungsgebühren, jeweils angegeben in Prozent der jeweiligen Veranstaltungsgebühr - fällig: bis spätestens 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn 40 %, 41 bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn 60 %, 27 Tage bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn 80 %, 13 Tage und weniger bis Veranstaltungsbeginn 100 %

Der Auftraggeber ist berechtigt, für eine Veranstaltung einen Ersatzteilnehmer schriftlich zu benennen, wenn er an der Teilnahme selbst verhindert ist. Der Ersatzteilnehmer muss schriftlich bestätigen, dass er im Wege des Schuldbeitritts für die volle Veranstaltungsgebühr haftet. Dadurch erlischt aber nicht die Pflicht des Auftraggebers, den vereinbarten Teilnehmerbeitrag zu zahlen. Bei Stellung eines Ersatzteilnehmers fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Erscheint der Auftraggeber zu der gebuchten Veranstaltung hat er das Recht bis zur ersten Pause des Veranstaltungstages vom Vertrag zurückzutreten und erhält innerhalb von 14 Tagen den bis dato bezahlten Rechnungsbetrag zurückerstattet. Hierzu muss der Auftraggeber aktiv auf den Auftragnehmer zugehen und sein eingeräumtes Recht auf Geld-Zurück-Garantie bei Nicht-Gefallen einfordern. Der Rücktritt wegen Nicht-Gefallens muss ebenfalls schriftlich erfolgen.

Absage durch den Auftragnehmer

Die Veranstaltung kann aus wichtigem Grund (zu geringe Teilnehmeranzahl, Ausfall des Trainers durch Unfall oder Krankheit, o.ä.) vom Auftragnehmer abgesagt oder verschoben werden.

Die Absage erfolgt, sofern noch möglich, schriftlich, ansonsten per E-Mail oder telefonisch. Bereits erfolgte Zahlungen werden durch den Auftragnehmer unverzüglich zurückgezahlt.

Weitere Schadensersatzansprüche des Auftraggebers können nicht geltend gemacht werden.

Im Falle einer Erkrankung des Trainers oder anderer nicht vorhersehbarer Ereignisse, die den Einsatz des angegebenen Trainers unmöglich machen, der Auftragnehmer ermächtigt, einen anderen, qualifizierten Trainer für die betroffene Veranstaltung einzusetzen.

Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern

Der Auftragnehmer behält sich vor, eine Veranstaltungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren vollständig zurückerstattet.

Teilnehmer, die wiederholt den Ablauf der Veranstaltung und die Gruppendynamik stören, sich nicht an die Vorschriften des Trainers halten, die Veranstaltung zur Anwerbung von Personen missbrauchen oder Fremdprodukte verkaufen, können vom Auftragnehmer ausgeschlossen werden. In diesem Falle ist trotzdem die volle Veranstaltungsgebühr zu bezahlen.

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich der Teilnehmer zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, ist der Auftragnehmer berechtigt, den Teilnehmer von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

Haftung

Der Auftragnehmer wählt für die Veranstaltungen in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Trainer aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Veranstaltungsinhalte, der Veranstaltungsunterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Ziels übernimmt der Auftragnehmer keine Haftung. Ebenso nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus fehlerhaften und/oder unvollständigen Veranstaltungsinhalten entstehen sollten.

Im Übrigen ist die Haftung des Auftragnehmers auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt, wobei es sich um typische, bei einer Veranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss. Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotenen Veranstaltungen kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen sind.

Datenschutz und Datenspeicherung

Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Kundendaten durch uns, von uns beauftragten neutralen Dienstleistern und befreundeten Unternehmen erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes.

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) wird darauf aufmerksam gemacht, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Der Auftragnehmer ist berechtigt, die Bestandsdaten des Kunden an Dritte zu übermitteln, soweit dies zum Zwecke der Abtretung oder des Einzugs der Forderungen erforderlich ist. Die gesetzlich zulässige Übermittlung weiterer Daten des Kunden zum Zwecke des Forderungseinzugs bleibt unberührt. Dem Kunden wird die Beauftragung eines Inkassoinstitutes schriftlich mitgeteilt.

Schweigepflicht

Der Auftraggeber verpflichtet sich Aussagen und persönlichen Details anderer Teilnehmer zu bewahren.

Salvatorische Klausel

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Klauseln in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform, das gilt auch für diese Schriftformklausel.

Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Diese Rechtswahl gilt auch für Verbraucherverträge, sofern Art. 29 EGBGB nicht entgegensteht.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Hamburg, Deutschland

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage des Vertragsschlusses. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Mariam Wienen, Goetheallee 3, 22765 Hamburg, Deutschland, , E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. 

 

Muster-Widerrufsformular 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An Mariam Wienen, Goetheallee 3, 22765 Hamburg, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!:
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*)abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
  • Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Diese Webseite verwendet Cookies und ist für die Nutzung von neuen Browsern wie Safari, Chrome, FireFox und Edge optimiert. Für optimale Ansicht nutzen sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.